Allgemein Natur Picknick

Was hilft gegen Mücken, Zecken, Wespen und andere Insekte – Teil 2

Was hilft gegen Mücken?

Mücken und Zecken sind wohl das gefährlichste Krabbelzeug, das einen auf seinem Ausflug mit dem Kind erwartet. Aber auch Ameisen, Bienen und Hummeln können zu unwillkommenen Gästen werden, gerade für Allergiker. Zum Glück gibt es einige simple Hausmittel und zuverlässige Produkte auf dem Markt, um den Quälgeistern Einhalt zu gebieten. Schauen wir mal, was gegen Mücken und welche Mittel zur Insektenabwehr helfen.

Was hilft gegen Mücken – Vampire des Picknicks?

Mücken fehlen auf keinem Picknick, ob man will oder nicht. Sie versammeln sich besonders häufig auf wassernahen Ausflugszielen, bei Seen oder Wäldern mit sumpfigem Untergrund. Mücken finden ihre Beute, also uns, durch einen extrem feinen Geruchssinn, besonders der an warmen Tagen unvermeidlicher Schweiß lockt sie an. Deswegen ist Mückenabwehr ein großes Thema bei Ausflügen mit Kindern.
Damit haben Mücken eine große Stärke, aber auch eine große Schwäche, die wir uns auf Picknicken und Ausflügen sehr einfach zu Nutze machen können. Zum Beispiel mit Mückenspiralen.
[amazon_link asins=’B00DY67RWQ,B00E3NAST8,B00DY69WTM,B00JXLFEHG,B00DY6AEWQ‘ template=’ProductCarousel‘ store=’not-specified‘ marketplace=’DE‘ link_id=’f37650e0-a6dd-11e7-8191-bb2e9b254a1d‘]

Mückenspiralen funktionieren wie große Räucherstäbchen, sie werden aufgestellt, angezündet und brennen langsam ab, wobei sie einen für Mücken abschreckenden Geruch verbreiten. Schon ist der Ausflug mit ihren Kindern vor nervigem jucken gerettet.
Eine weitere Schutzmöglichkeit sind die weitbekannten Mücken-Sprays.

[amazon_textlink asin=’B00KTGKY06′ text=’Mücken-Spray‘ template=’ProductAd‘ store=’not-specified‘ marketplace=’DE‘ link_id=’49cc5dc8-a6de-11e7-ad9c-f7a510cb3d75′]

Sie funktionieren ähnlich wie die Mückenspirale nur, dass sie den Duftstoff direkt auf die Haut auftragen. Natürlich, wie alles, was nicht körpereigen ist, bergen Mücken-Sprays die Gefahr eine allergische Reaktion zu provozieren. Ein kleiner Test bei einer neuen Flasche vor dem Ausflug mit dem Kind ist also empfehlenswert.

Wer jedoch kein Fan von modernen Geruchsstoffen ist oder allergisch auf die Spray reagiert, der kann auf ein billiges, wenn auch nicht so zuverlässiges Hausmittel zurückgreifen: Stinkekäse.
Der starke Geruch bestimmter Käsesorten kann den Geruchssinn von Mücken stören und sie von ihrem Ziel abbringen. Sie schwirren dann lieber um die vermeintlich lohnendere Beute, das Stück Käse, herum als um uns. Der Vorteil liegt auf der Hand, oder dem Brot, denn als Käseliebhaber braucht man kein extra Gepäck für das Picknick einplanen.

Zecken – hinterlistige Krankheitsträger

Zecken verdienen besondere Obacht bei jedem Ausflug und besonders bei Kindern! Sie können in manchen Regionen Europas gefährliche Krankheiten übertragen, wie etwa Meningitis oder Hirnhautentzündung, welche im schlimmsten Fall zu bleibenden geistigen Einschränkungen führen kann. Erkennbar wird Meningitis anhand von ringförmigen Hautentzündungen rund um die Zeckenstichstelle.
Zecken sind ein Ausflugs-Schreck, gegen den kaum ein Kraut gewachsen ist. Meist lauern sie in hohen Gräsern auf vorbei laufende Beine, an denen sie sich verhaken können, manche Zecken-Arten klettern aber auch in Büsche und kleine Bäume, um sich von Ästen herabfallen zu lassen. Sie erkennen kleinste Änderungen des CO2-Gehaltes der Atemluft, um zu bemerken, wann ein Opfer unter ihnen steht.
Es gibt, genau wie gegen Mücken, für Zecken diverse Sprays und sogar, die teilweise sogar für den Haushund geeignet sind, aber für Allergiker sind diese mitunter keine Alternative.

[amazon_link asins=’B000UYYGQU,B004OSF84C,B002DYIZ8U,B00CBGLI16,B009YSG6N4′ template=’ProductCarousel‘ store=’not-specified‘ marketplace=’DE‘ link_id=’d0901293-a6df-11e7-abc6-5b6a42b868f8′]

Der zuverlässigste Schutz gegen Zecken ist noch immer geschlossene Kleidung. Lange Hosen und hohe Socken, die über die Hosenbeine gezogen werden, damit die Zecken keine Haut erreichen können. Und nach dem Ausflug oder Picknick sollte man sich am besten einmal komplett Absuchen. Zecken krabbeln oft erst einige Zeit lang auf ihrem Opfer herum, um die optimale Stichstelle zu finden.

[amazon_link asins=’B01FFELW3Y‘ template=’ProductAd‘ store=’not-specified‘ marketplace=’DE‘ link_id=’043d4a82-a6e0-11e7-a3ec-45eaed1f75d3′]

Wer rechtzeitig schaut kann die Zecke also ablesen, bevor sie sich verbeißt.
Für den Zweifel sollte aber jeder eine Zeckenzange oder eine Zeckenkarte dabei haben![amazon_link asins=’B00E5Y7UOQ‘ template=’ProductAd‘ store=’not-specified‘ marketplace=’DE‘ link_id=’1d56c452-a6e0-11e7-a141-25dc7a1f3995′]

Mit diesen Werkzeugen lassen sich festgebissene Zecken leicht und Problemlos heraus ziehen. Sollte man es mit bloßer Hand versuchen kann oft der Kopf des Tiers abreißen und stecken bleiben, was das Infektionsrisiko mit Meningitis unnötig steigert.

Wespen – Ungebetene Nachbarn mit Hang zu Süßem

Wespen sind eigentlich ganz nett! Sie wollen normalerweise nur unser Bestes, nämlich unseren Kuchen, den zuckrigen Tee oder die Limo. Man kann also sagen was man will, Wespen haben Geschmack! Trotzdem stören sie auf gemütlichen Picknick-Ausflügen.
Wer sie nicht reizt, oder selbst nach Limo schmeckt, hat im Normalfall vor Wespen nichts zu befürchten. Es gibt einige eingeschleppte Arten, die sich unvorhergesehen Verhalten, aber die heimischen Spezies sind friedlich.
Wer seinen Ausflug oder das Picknick trotzdem möglichst wespenfrei halten möchte, der kann auf simple Hausmittel zurückgreifen.
Zum einen kann eine braune Papiertüte neben der Picknick-Decke Wunder bewirken.

[amazon_link asins=’B00MUY6GAM,B01HILNENI,B01CE7BAIW‘ template=’ProductCarousel‘ store=’not-specified‘ marketplace=’DE‘ link_id=’48431392-a6e0-11e7-9c6d-d935668a139f‘]
Etwas zerknüllt gleicht sie in Form und Farbe einem Wespennest. Ankommende Tiere denken also in das Gebiet der Konkurrenz eingeflogen zu sein und nehmen rasch reiß aus, ehe es Ärger mit den vermeintlichen Nachbarn gibt.
Zum anderen helfen auch Gerüchte gegen Wespen. Zum Beispiel ein wenig im Aschenbecher verbrannter Kaffeesatz oder eine mit den Fingern blank geriebene Kupfermünze verbreiten beide für Wespen unangenehme Düfte.
Und wer den Wespen zu seinem Picknick nicht sofort den Kampf ansagen möchte, sondern es mit Nachbarschaftlichkeit probieren möchte, der stellt ein kleines Stück Kuchen oder einen Schluck Limo etwas abseits des Picknicks auf. Die Tiere meiden von sich aus den Tumult, den die Kinder anrichten werden und konzentrieren sich auf die ruhigeren und sichereren Futterquellen.

Fliegen – lästig und unangenehm

Nach Angaben des Experten können die Fliegen die Augen-, Haut-, und Magen-Darm-Infektionen, aber auch den Eiern von Parasiten und Würmer übertragen.
Deswegen empfiehlt man das Essen immer abdecken oder in den Boxen zu halten.

Fliegen - Essen schützen, Insektenabwehr

Ameisen – Die Armee der Wälder und Wiesen

Ameisen sind der Erzfeind des Picknicks. Sie sind entschlossen und unaufhaltsam. Sie finden das Picknick immer und überall! Und sie lieben es Ameisen-Straßen zu bauen, am besten direkt bis auf den Kuchenteller und mit großem Ameisen-Parkplatz daneben.
Gegen Ameisen helfen leider nur Abdeckhauben, Tupperdosen und Flaschen mit Schraubverschluss. [amazon_link asins=’B00WRKLEGA,B072MQC4SR,B013KB26CK,B01L1NXZCY,B06XB68WX7′ template=’ProductCarousel‘ store=’not-specified‘ marketplace=’DE‘ link_id=’9ed2f51e-a6e0-11e7-b4cb-bd7c6ae5ced6′]
Wenn sie kein Futter erreichen können, werden sie von selbst weiter ziehen zu ertragreicheren Picknick-Decken. Sollte die Invasion dennoch überhand nehmen, dann sitzt ihr vermutlich auf ihrer Haustür und solltet einen taktischen Rückzug mit Stellungswechsel in Betracht ziehen.

Also nicht vergessen:

  • Mücken mögen keine Duftspäbchen, Mückenspiralen oder Stinkekäse
  • Zecken kommen nicht durch lange Kleidung hindurch und können vom Hosenbein abgesammelt werden, Notfalls Zeckenkarte.
  • Wespen meiden Nestatrappen, Kaffeesatz und Kupfermünzen
  • Ameisen sind immer in der Überzahl! Speisen abdecken und wenn Nötig den Rückzug antreten

Abschluss: Glückliche Ausflüge trotz Krabbelzeug

Es kribbelt, es krabbelt, es klaut uns das Picknick! Nicht mehr mit diesen Hausmitteln! Aber das Insektenvolk ist zahlreicher und vielfältiger als alles andere in der Welt und so können wir hier keine vollständige Liste zusammen tragen.

Falls ihr also noch weitere Störenfriede und Mittel gegen sie kennt und empfehlen könnt, was gegen Fliegen hilft, so hinterlasst uns doch einen Kommentar! Und wenn ihr erlaubt ergänzen wir unsere Liste für den perfekten Picknick-Schutzwall gegen alles was kräucht und fleucht!

ausfluege mit kindern - toornitoUnd wenn es euch gefallen hat so schaut doch auch in unsere anderen Beiträge, bis dahin!

Zu Abenteuer, Spiel und Spaß!
Toornito und sein Team

1 Kommentar zu “Was hilft gegen Mücken, Zecken, Wespen und andere Insekte – Teil 2

  1. Pingback: Picknick mit Kindern: Die kleinen und großen Hürden- Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.