Spiele zuhause Spielen

Spiel für Kindergeburtstag: Das magische Labyrinth

Spiele für Kindergeburtstag 7-jährige

Willkommen junge Zauberschüler! Heute geht es bei ausfluegemitkindern.de in Das magische Labyrinth, zu eurer Zauberprüfung! Wer kann zuerst 5 magische Symbole finden und die Prüfung bestehen? Es ist ein tolles und spannendes Spiel für Kindergeburtstag für 6-jährige, 7-jährige und älter.

Das Ganze ist jedoch nicht so einfach, wie es klingen mag, denn das magische Labyrinth ist voller Geheimnisse, Tricks und mysteriöser Hindernisse. Nichts ist so, wie es scheint. Und oft, wenn ihr glaubt der Sieg sei zum Greifen nahe, könntet ihr in Wirklichkeit nicht weiter von ihm entfernt sein.

Um das magische Labyrinth zu meistern braucht ihr einen aufgeweckten Kopf, eine gute Spürnase und alle Geduld dieser Welt. Gebt nicht auf, wenn die Magiermeister euch zum Stolpern bringen oder den Weg versperren. Wer die Ruhe bewahrt wird diese Prüfung bald meistern.

So funktioniert Das magische Labyrinth

Das große Geheimnis des magischen Labyrinths versteckt sich in seinem Untergrund. Hier gibt es also tatsächlich einen doppelten Boden, wie bei jedem guten Zaubertrick.

[amazon_link asins=’B001O2S9RY‘ template=’ProductGrid‘ store=’AKIAJNLEC2AXGCVZZJDQ‘ marketplace=’DE‘ link_id=’8a7c165d-fc3a-11e7-9b5d-2fc3a9a6874f‘]

Im Untergrund unter dem Spielfeld werden zu aller erst die Holzsteine als Wände eingesetzt und zwar so, dass sie ein gutes Labyrinth bilden. Im Handbuch sind einige Beispiel-Labyrinthe abgebildet. Je mehr Wände man setzt, desto schwieriger wird das Spiel! Man sollte also am Anfang sparsam mit den Wänden sein.

Sobald alle Wände herbei gezaubert und der Labyrinth-Boden wieder aufgelegt ist, folgt der große Zaubertrink! (Für den richtigen Zauberspruch müsst ihr in die Anleitung gucken.) Während ihr ihn sprecht wird das Labyrinth mehrmals ums ich selbst gedreht.
Tada! Alle Wände sind unsichtbar und verschwunden. Nun kann das große Rätzeln und stolpern beginnen.

Jeder Mitspieler nimmt eine der Holzfiguren und eine Metallkugel dazu. Die Figuren sind magnetisch, dadurch halten sie die Metallkugeln fest. Man beginnt in den Ecken, jeder in seiner eigenen. Dazu wird die Figur aufgesetzt und die Metallkugel darunter gehalten, bis sie mit einem „Klack!“ anhaftet.

Nun kommen die magischen Symbole und der Stoffbeutel zum Tragen. Alle Symbole kommen in den Beutel und werden gut durchgeschüttelt. Dann zieht jemand eines heraus. Das ist das Ziel. Auf dem magischen Labyrinth sind dieselben Symbole noch einmal aufgezeichnet. Die Zauberlehrlinge müssen nun das gezogene Symbol aus dem Beutel im Labyrinth wieder finden. Wer es als erstes erreicht erhält das Symbol und eine neue Runde beginnt. Wer als erstes 5 Symbole beisammen hat besteht die Zaubererprüfung!

Wer jedoch unterwegs gegen eine Wand läuft und mit einem erneuten „Klacks!“ seine Metallkugel verliert, der muss zurück in seine Startecke und von vorne beginnen.

Das macht das magische Labyrinth zu einem kniffligen aber spannenden Memory-Spiel. Wer clever ist und sich die Positionen der geheimen Wände merken kann, wird ratzfatz seinen Weg durch das magische Labyrinth finden.

Das steckt in Das magische Labyrinth:

  • 24 Mauerstücken (Holz)
  • 24 magische Symbole (Pappchips)
  • 1 Stoffbeutel
  • 1 ungewöhnlicher Würfel (Augenzahlen: 1, 2, 2, 3, 3, 4)
  • 4 bunte Magierlehrlinge (magnetisch)
  • 4 Metallkugeln
  • 1 Spieleanleitung (Mit Zauberspruch 🙂 )

Das hat Das magische Labyrinth von Schmidtspiele zu bieten:

Jedes Spiel kommt mit seinen eigenen Lektionen für die Kinder, so natürlich auch das magische Labyrinth!

  • Erinnerungsvermögen
  • Orientierungssinn
  • ein wenig Empathie

Was man beachten sollte beim Spielen von „Das magische Labyrinth“

Das Spiel ist für zwei bis vier Spieler ausgelegt und macht deutlich am meisten Spaß, je mehr Leute mitspielen. Ein fünfter Spieler ist auch nicht zu viel, denn dieser kann zwischen den Runden verdeckt die Mauern setzen und die magischen Symbole ziehen.

Die Chips mit den Symbolen und die Metallkugeln sind relativ klein, weshalb das Spiel nicht für Kinder unter 6 Jahren geeignet ist. Man kann das Spiel für Kindergeburtstag für 6-jährige, 7-jährige und älter empfehlen.

Wenn kleine Kinder oder Tiere im Zimmer sind muss also Acht gegeben werden, dass keines der Kleinteile plötzlich verschwindet. Chips und Kugeln verstecken sich auch gerne unter dem Sofa, wenn sie vom Tisch rollen.

[amazon_link asins=’3845816732′ template=’ProductAd‘ store=’AKIAJNLEC2AXGCVZZJDQ‘ marketplace=’DE‘ link_id=’5566effc-fc42-11e7-a868-417db961a0b3′]

Und zuletzt sei gesagt: Unsichtbare Wände können rasch frustrierend werden, besonders für Kinder, die sich noch nicht gut genug konzentrieren können, um sich die Wege zu merken. Ein paar Plätzchen für das Frustmanagement sollten also bereit stehen.
Hier kommt der Spaß definitiv in der Gruppe auf. Sich gemeinsam die Köpfe einzurennen ist viel lustiger als allein.

Weitere Spiele für Kindergeburtstag >>

Toornitos Fazit: Verlaufen und ohne GPS!

Sonnige Grüße, liebe Eltern und Kinder! Hier ist wieder euer Toornito!

Zumindest hoffe ich, dass es für euch sonnig ist! Ich weiß es nämlich nicht mehr so genau… Ich hab eine riesen Dummheit gemacht.

Ich wollte das magische Labyrinth ordentlich ausprobieren und dachte mir richtig spannend wird es erst in meiner FaReSU (Fast-Reale-Simulations-Umgebung). Oh, ihr Erdlinge habt so etwas ja nicht. Moment, ich hatte eine eurer Fernsehserien gesehen, wo etwas Ähnliches vorkam, wie hieß sie noch. Stern.. Star… StarTrek! Genau, die hatten FaReSU. Sie nannten es bloß anders. Die sind toll für lange, langweilige Strecken auf einer Sternenreise.

Na jedenfalls. Ich habe das magische Labyrinth also in meinen Computer eingegeben und wollte mal schauen wie sich so ein Magierlehrling fühlt. Und es war toll! Zumindest am Anfang…

Ist euch aufgefallen, dass es auf der Packung und in der Anleitung immer Nacht ist? Und dass das Labyrinth irgendwo auf einer Insel mit viel Meer drum herum steht? Es ist echt kalt hier! Brrrr… Und ich hab die Jacke vergessen. Fast real ist vielleicht doch etwas zu real.

Aber das schlimmste ist, ich finde nicht mehr heraus. Ich hab mir schon meinen Kopf ganz platt gehauen an den unsichtbaren Wänden. Immer taucht plötzlich irgendwo eine auf! Und dabei war ich sicher, dass der Ausgang hier um die Ecke links…
[BAMM!]
… Aua, doch nicht.

Rotes Knäeel

Also wenn ihr in das Labyrinth geht, macht nicht denselben Fehler wie ich. Nehmt eine Jacke mit und ein rotes Wollknäuel. Dem Griechen Theseus hat das damals echt geholfen, als er sich in einem Labyrinth verlaufen hatte. Hab ich zumindest gelesen.

Nun muss ich aber weiter meinen Ausweg suchen, nicht dass das mein letzter Logbucheintrag war. Vielleicht hier lang?
[BAMM!]
… Aua, auch nicht.

Zu Abenteuer, Spaß und Spiel!

Toornito out

0 Kommentare zu “Spiel für Kindergeburtstag: Das magische Labyrinth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.