Allgemein Natur Picknick

Picknick mit Kindern: Die kleinen und großen Hürden- Teil 1

Picknick mit Kindern

Sommer, Sonne, Picknick-Zeit! Die Tage werden wärmer, die Wiesen werden bunter und die Luft ist vom Summen kleiner Bienchen erfüllt. Die perfekte Zeit für einen Picknick-Ausflug mit den Kindern ist gekommen! Doch wer glaubt ein Picknick mit Kindern wird einfach und etwas romantisch, wie damals das erste Picknick-Date mit dem oder der Liebsten, der irrt.
Ausflüge mit Kindern bringen ganz eigene, ganz neue große und kleine Hürden mit sich.

Darum präsentieren wir: Toornitos brandneue Merkliste für das Picknick mit Kindern! Mit Checkliste für nützliche Mitbringsel, Tipps um lästig schwirrende Besucher los zu werden und einigen Anregungen, um das Picknick für Groß und Klein spannend zu gestalten!

Die erste Hürde: Das Picknick mit Kindern, eine Herausforderung in Schutz und Obacht

Kinder bringen auf Ausflüge und Picknicks neue, ungeahnte Herausforderungen mit: Zum Beispiel ein nahezu unerschöpfliches Maß an purer Langeweile! Aber dazu später mehr. Außerdem haben Kinder immer mindestens einen Satz unermüdlich grabbel-grapschender und dazu noch empfindlicher Finger dabei, und ein Immunsystem, das noch nicht ganz auf all die Überraschungen der Natur vorbereitet ist, nicht zu reden von der zarten Haut und der unermüdlich brutzelnden Sonne.

Also worauf müssen Eltern bei Ausflügen und Picknicks mit ihren Kinder achten? Auf Insekten, die Sonne, gefährliche, giftige Pflanzen  und Umgebungen, aber gehen wir es der Reihe nach durch. 🙂

Von Mücken, Zecken und anderem Krabbelzeug

Mücken, Wespen, Fliegen, Zecken krabbeln nicht nur unappetitlich auf Kuchen, sondern auch noch mit Stacheln und Gift versehen, dass das Jucken nicht mehr vergehen lässt. Insekten sind überall zu jeder Zeit, aber es gibt auch viele überraschend einfache Mittel, um ihrer Herrn zu werden.
Wir gehen einige Hausmittel aber auch Ladenvarianten im nächsten Beitrag durch.

Diese Mittel helfen gegen Mücken, Wespen, Fliegen, Zecken >>>

Die ungeahnte Gefahren des Picknick-Ausfluges

Mitreißende Flüsse, unbekannte Beeren und wilde Tiere, die Natur ist ein weiter Schauplatz für die größten Überraschungen aber auch die unerwarteten Gefahren für Groß und Klein.
Wir erklären die wichtigsten Punkte, die sie auf ihrem Picknick mit den Kindern beachten sollten, um ohne blaue Flecken oder Sonnenbrand vom Ausflug wieder heim zu kehren. Sieh den nächsten Beitrag „Gefahren beim Ausflug mit Kindern“

Abschluss – Informiert und sicher zu einem schönen Ausflug und einem tollen Picknick

Das Wohnzimmer ist eindeutig unkomplizierter als ein Ausflug mit dem Kind in den Wald oder ein Picknick am See. Aber der Aufwand lohnt sich! Wenn die Kleinen ihren ersten Fuchs erspähen oder die erste Runde um den See schaffen. Die Natur bietet unzählige Wunder zu entdecken und wenn man weiß worauf es alles zu achten gilt, ist es viel weniger überfordernd und dafür viel mehr überwältigend.
Ein Tupfer Sonnencreme auf die Ohren, eine Wanderkarte im Gepäck und ein Stückchen Stinkekäse am Rucksack baumeln, schon kann nichts mehr schief gehen und der perfekte Ausflug mit den Kindern steht bevor!

ausfluege mit kindern - toornito

Auf ins Abenteuer wünscht,
Euer Toornito und sein Team

P.S.: Haben wir etwas vergessen? Gibt es noch mehr zu ergänzen? Oder wollt ihr nur vom letzten Ausflug erzählen? Die Kommentare sind für euch da! Wir freuen uns drauf. 🙂

0 Kommentare zu “Picknick mit Kindern: Die kleinen und großen Hürden- Teil 1

Kommentar verfassen