Allgemein Natur Tierpark

Der Nürnberger Tiergarten – der beste Zoo

Tiger im Zoo
Tiergaten Nürnberg
Tiergarten in Nürnberg: Der beste Zoo in Deutschland mit exotischen Tieren.

Delphine, Fischkatzen und Urpferde sind nur wenige Beispiele aus der Vielfalt ungewöhnlicher und seltener Tierarten, die im Nürnberger Tiergarten bewahrt und behütet wird. Ein Ausflug mit den Kindern in den Nürnberger Zoo verspricht also abenteuerliche Ausmaße! Vorausgesetzt man scheut das Unbekannte nicht.

So oder so wird es nicht lange Unbekannt bleiben, denn das Angebot über Führungen, Vorträge und Präsentationen des Nürnberger Zoos ist mindestens genauso reich und vielseitig, wie die Tiere. Das macht den Nürnberger Zoo zu einem hervorragenden Ziel für Ausflüge mit Kindern und ganzen Schulklassen.

Lernen und Erleben hautnah im Nürnberger Tiergarten

So ein Tiergarten hat zwei große Aufgaben: Zum einen das Behüten von bedrohten Tierarten, zum anderen das Vermitteln von allerlei Wissen über eben jene Tierarten. Der Nürnberger Tiergarten erfüllt beides mit Bravour.

Eines der bezaubernden und lehrreichen Highlights des Tiergartens Nürnberg ist zum Beispiel die Präsentation im Delphinarium. (Ein Aquarium in extra groß für Delphine) Hier zeigen sich die trällernden Meeressäuger, begleitet von den aufschlussreichen Erklärungen ihrer Betreuer, von ihrer kunstvollsten Seite.

Delphinarium - Tiergarten in Nürnberg
Delphine in Nürnberger Zoo

Falls das zu nass klingt, dann gibt es noch beinahe ein Dutzend trockener Führungen und Exkursionen kreuz und quer durch die verschiedenen Bereiche des Nürnberger Zoos und auf Wunsch sogar zum persönlichen Lieblingstier. Ein Schmankerl für Kindergeburtstage.

Natürlich kosten die Führungen extra und müssen im Vorfeld angemeldet bzw. bestellt werden, damit Angestellte und Tiere sich darauf einstellen können.

Ein besonderes Führungsangebot des Tiergartens Nürnberg ist der Workshop zum Thema „Tierbeschäftigung“. Das Programm dauert sagenhafte 4 Stunden und kostet dabei nicht einmal so viel extra. Dafür ist es eine einmalige Gelegenheit hinter die Kulissen eines Zoos zu schauen. Was tun Zoo-Tiere, wenn ihnen Langweilig wird und weit und breit keiner dieser ulkigen Menschen ist, den sie angucken könnten?  In der freien Wildbahn ist der Tag voll ausgeplant: Früh aufstehen, Futter suchen, das Territorium kontrollieren, mit den Nachbarn zanken, noch etwas mehr Futter suchen und spät schlafen gehen. Aber ein Zoo ist wie ein All-Inklusiv Hotel für Tiere. Keine störenden Nachbarn und kein langes Suchen nach Futter, also nichts zu tun. Hier ist die Kreativität der Tierpfleger gefragt! Und im Workshop „Zoo-Tier-Beschäftigung“ dürfen die Besucher kräftig mit anpacken. Leider nur bis zu 6 Teilnehmer auf einmal, sonst wird es wieder den Menschen langweilig.

Im Zoo über Tiere lernen

Der Ausflug zum Zoo ist nicht nur ein spannendes Erlebnis, sondern kann man dort viel über die Tiere lernen. Besonders interessant sind natürlich exotische Tiere, deren Heimat nicht Europa ist.

Haben Sie gewusst, dass es verschiedene Arten von Giraffen gibt?

Arten von Giraffen
Arten von Giraffen

Man kann es am Fell erkennen.

Giraffe beim Essen

Man kann stundenlang das Verhalten von Affen beobachten.

Affe auf dem Ast
Der Affe begrüßt mit seiner Affenhand.
Affe mit Baby

Haben Sie sich mal gefragt, wo man flauschige, kuschelige Wolle bekommt? Die tolle Wolle, die nicht kratzt gewinnt man nicht nur von Merinoschaf, sondern auch vom Alpaka. Das Alpaka ist ein Tier aus Südamerika, dem Kamel ähnlich.

Aus Alpaka-Fell bekommt man die beste Wolle zum Stricken von warmer Kleidung.

Das Nashorn mit seinem Baby bringt jeden zum Begeistern.

Nashorn mit Baby

Bezaubernde Zebras gibt es auch.

Zebras im Nürnberger Zoo

Spielplatz beim Tiergarten in Nürnberg

Spielplatz im Tiergarten in Nürnberg

Neben der Streichelgehege befindet sich ein großer Spielplatz mit Rutschen, Seilbahn und Trampolins.

Spielplatz mit Trampolin
Spielplatz mit Trampolin in Nürnberger Tiergarten.

Zelten mit Kindern

Möchten Sie eine außergewöhnliche, spannender sogar verrückte Übernachtung für Ihre Kids organisieren? Nürnberger Zoo bietet die tolle Möglichkeit für die Kinder zwischen 8 und 12 Jahren: Zelten mit Kindern. Perfekt für die Schulklassen als ein kleiner Ausflug. Es wird Folgendes angeboten:

  • Durchgang durch den Zoo und Delphin-Lagune
  • Einblicke in die Arbeit der Zoopfleger
  • Frühstück, Mittagessen, Kuchenpause
  • Abendessen am Lagerfeuer
  • Nachtdurchgang im Zoo

 

Und Wo? – Na in Nürnberg natürlich! 🙂

Der Nürnberger Zoo liegt direkt östlich an der Stadt Nürnberg im Zerzabelshofer Forst.

Am einfachsten zu erreichen ist der Nürnberger Zoo vom Hauptbahnhof aus mit der S-Bahn Linie 5 oder alternativ mit der Buslinie 45. Wer mit der Deutschen Bahn anreist kann also direkt vom Hauptbahnhof aus aufbrechen und extra Tickets sparen. (Wer ein DB-Ticket vorweist erhält außerdem im Zoo ermäßigten Eintritt.)

Natürlich ist die Anfahrt mit dem Auto über die Autobahnen auch möglich, jedoch sicherlich nicht so entspannt. Der Haupteingang befindet sich für das Navi bei „Am Tiergarten 30“.

Öffnungszeiten vom Nürnberger Zoo: Geöffnet hat der Nürnberger Tierpark täglich und ganzjährig von 9:00 bis 17:00 Uhr. Jedoch schließen die Tierhäuser etwa eine Stunde früher.

Und Wieviel? – Preise für Nürnberger Zoo

Zoo-Eintrittspreise: Der Zoo Nürnberg ist ein überschaubar preiswerter Spaß mit nur 31,50€ für eine Familien-Tageskarte. Und es gibt sogar eine Teil-Familienkarte für 18,00€, falls nur ein Elternteil Zeit findet.

Ermäßigungen beim Nürnberger Tiergarten gibt es für Schüler, Rentner und anderweitig Begünstigte und ab 15 köpfigen Gruppen und natürlich für Schulklassen. Hier zahlen Erwachsene 11,50€ und Kinder 4,80€. Lehrer, die die Schulklasse begleiten, erhalten kostenfreien Eintritt.

Ein besonderes Sparangebot ist die Kooperation mit dem Nah- und Fernverkehr. Wer ein Ticket der Deutschen Bahn oder des VGN vorlegen kann erhält ebenfalls Ermäßigten Eintritt.

Und wenn die kleinen Kinder an besonders ausgeprägt müden Füßen leiden, so gibt es für 4,00€ einen Bollerwagen als Taxiersatz. (Wahlweise zum selber ziehen, das Wundermittel gegen müde Füße.)

Der Zoo Nürnberg ist übrigens vollständig Barrierefrei und bietet nach telefonischer Reservierung auch Rollstühle zum Verleih, für 4,00€.

Hunde zahlen keinen Eintritt, denn sie müssen leider zu Hause bleiben. Wildtiere und Schoßhunde vertragen sich nicht miteinander.

Toornito – Evolution oder Schöpfung, warum nicht beides?

Toornito spricht:

ausfluege mit kindern - toornito

Sonnige Grüße, liebe Eltern und Kinder! Hier ist wieder euer Toornito!

Wenn man so durch einen Tierpark schlendert und die vielen verschiedenen Formen, Farben und Arten der Tiere sieht, dann beginnt man doch sich zu fragen: Woher kommt das eigentlich alles??

Nun in unserer galaktischen Universität damals hat man uns die Evolution gelehrt. Lasst mich kurz überlegen wie das war. Ein Tier wächst mit besonders kräftigen Beinen auf, deswegen kann es vor seinen Feinden besser davon laufen als seine Geschwister mit schwachen Beinen. Deswegen überlebt es länger und all seine Kinder bekommen auch kräftige Beine.

Im Großen und Ganzen ist Evolution also Zufall, wie Würfeln beim Marsianer-Ärgere-Dich-Nicht. Da wundert es mich auch nicht wieso es hunderte verschiedene Schmetterlingsarten gibt, die eigentlich alles dasselbe tun und nur in verschiedenen Farben und Mustern glitzern.

Auf meinen Reisen habe ich auch mal den Tempel im Zentrum der Galaxis besucht. Dort erklären die Priester, dass das Universum, die Planeten und all die großen und kleinen Tiere von einem magischen Wesen erschaffen worden sind, dass sie Ungrubu nennen. Ich glaube übersetzt heißt das soviel wie „Gott“? Ich bin nicht sicher, diese Priester haben einen kniffligen Akzent.

Warum sich Gott aber damit aufhalten sollte über 100 verschieden farbige Arten von Schmetterlingen zu basteln, konnten sie mir nicht erklären. Andererseits schätze ich ist das wie bei Malern. Die machen auch nicht nach einem hübschen Bild Schluss, sondern malen noch ein dutzend weitere, einfach weil sie Spaß daran haben. Und das ist ja nicht verkehrt, oder?

Wer nun von beiden genau Recht hat weiß ich aber auch nicht. Ich weiß nur, dass ich mir fest vorgenommen habe auf fremden Planeten nicht mehr zu Niesen! Entweder stimmt das mit der Evolution und mein Niesen ruiniert vielleicht eine super lange Glückssträhne aus 6er-Päschen. Oder es gibt einen Gott und ich niese womöglich einen hässlichen Fleck auf eines seiner Lieblingsgemälde.
Beides wäre extrem unhöflich von mir, also habe ich mir diese schicke Nasenklammer besorgt. Nah, nwas nmeinhgt nhihr?

Nhg! Leider ist das Sprechen mit ihr so unangenehm.
Es könnte natürlich auch noch sein, dass es einen Gott gibt und er sich die Evolution ausgedacht hat, damit er nicht jeden Schmetterling einzeln basteln muss. Das wäre ganz schön clever, oder?

Wie dem auch sei, ich grüble noch ein wenig hier unter den Sternen und ihr besucht mich hoffentlich beim nächsten Ausflug wieder! Bis bald.

Zu Abenteuer, Spaß und Spiel!

Toornito out

P.s.: Hats gefallen? Dann bloß fix weiter lesen! 🙂

Gefallen euch Toornitos Abenteuer und die Ausflüge mit Kindern? Dann schreibt uns doch kurz einen Kommentar! Auch Vorschläge und Ergänzungen sind gern gesehen. Vielleicht habt ihr sogar Ideen wohin Toornito als nächstes fliegen soll? 🙂

Und bis dahin schaut doch auch, wo noch es die tollen Tierparks gibt.

0 Kommentare zu “Der Nürnberger Tiergarten – der beste Zoo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.