Bayern Franken Natur Region Tierpark

Das Streichelgehege Arche Noah bei Würzburg

streichelgehege, tiere streicheln

Wer bei der Arche Noah noch an ein altes Schiff denkt, ist deutlich hinter der Zeit. Heute befindet sich die Arche Noah in Gaukönigshofen und bietet auf über 4 Hektar Land 100 heimischen Nutztieren ein Zuhause. Neben dem Tiere streicheln können sich die Kleinen hier aber auch auf einem riesigen Spielplatz austoben oder an Ponyführungen teilnehmen.

Geöffnet hat das Streichelgehege Arche Noah täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, jedoch der Verkaufs- und Imbissstand, an dem auch das Ponyreiten bestellt werden kann, hat nur an Sonn- und Feiertagen ab 14 Uhr geöffnet.

In dem Streichelgehege tummeln sich vornehmlich heimatliche Nutztiere, also Esel, Rinder, Schafe und Hühner. Aber auch Kaninchen, Pfaue und Enten sind zu finden. Alle Tiere sind vollkommen freilaufend und leben friedlich miteinander und den Besuchern. Zumindest bis sie den leckeren Apfel in der Reisetasche wittern und ein Stück abhaben wollen.

 

Die Wildschweine gibt es auch.

Der Eintritt zum Streichelgehege Arche Noah ist im Prinzip kostenfrei, die Betreiber rufen nur zu einer 2€ Spende an den Eingängen auf, die einen ganzen Tag hautnah mit den verschiedensten Tieren auf jeden Fall wert sind. Die Spenden kommen direkt den Tieren zu gute.

Und Wo? – Tiere streicheln bei der Arche Noah in Unterfranken

Die Arche findet sich südlich eines kleinen Örtchens namens Gaukönigshöfen in der Nähe von Würzburg in Unterfranken. Von Würzburg aus fährt man über die B13 nach Süden nach Gaukönigshofen, durchquert den kleinen Ort und findet hierbei bereits die ersten weißen Hinweisschildern, die einen schließlich zur Arche Noah führen.

Einmal angekommen kann man den Blick über die gesamte Ochsenfurter Gau schweifen lassen und eine wunderbare Naturlandschaft genießen, während die Kleinen mit den sehr zutraulichen Häschen knuddeln.

Ort:
Gaukönigshofen, bei Würzburg, Unterfranken (Bayern)

Details:

  • geöffnet täglich Sonnauf- bis Sonnuntergang
  • Imbiss und Verkauf geöffnet Sonntags und Feiertags ab 14 Uhr
  •  Ponyreiten ebenfalls
  • Eintritt: kostenfrei, 2€ Spende erwünscht
  • Tiere auf kompletten Gelände freilaufend (auf Essen aufpassen)

Toornito – Freud und Weh der Streichelgehege

Toornitospricht:

ausfluege mit kindern - toornitoSonnige Grüße, liebe Eltern und Kinder! Hier ist wieder euer Toornito!

Streichelgehege sind mir nicht geheuer. Das ist definitiv eine der seltsameren Erfindungen von euch Erdlingen. Natürlich hat auch mein Volk seine Zoos und Tiergärten, aber die Idee eines Streichelgeheges bleibt für mich trotzdem wunderlich.

Man lässt seine Kinder dort hinein und sofort werden sie von Wesen umschwärmt, die teilweise doppelt so groß sind, wie sie selbst. Noch schlimmer, wenn die Kindchen etwas zu fressen in der Hand halten. Als Papa sorge ich mich dann immer, ganz egal wie sehr meine Kinder mir versichern, dass das unnötig ist. Sie finden vermutlich, dass Streichelgehege das Beste an Tiergärten überhaupt sind. Und ja, ich verstehe sie auch. Hautnah mit den Tieren sein, sie anfassen und so wirklich erleben können. Sogar die so enge und direkte Beziehung mit ihnen eingehen, wenn man sie füttert. Die Kleinen lernen, dass jedes Lebewesen seinen eigenen Charakter, eine Seele hat, und dass man jedes Wesen mit dem gleichen Respekt behandeln sollte, den man für sich selbst erwartet. Aber trotzdem, können sie das nicht mit Hamstern lernen?

Vermutlich muss ich einfach nur Vertrauen in meine Kinder lernen und darin, dass sie selbst ihre Grenzen finden können. Aber solange stehe ich Antennen surrend neben den Streichelgehegen! Bis dahin.

Zu Abenteuer, Spaß und Spiel!

Toornito out

 

1 Kommentar zu “Das Streichelgehege Arche Noah bei Würzburg

  1. Pingback: Kinder- und Jugendfarm, Tierpark Würzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.