Allgemein Botanischer Garten Natur Region Sachsen

Der Botanische Garten in Dresden

Wem der eigenen Garten nicht mehr genügt, der findet botanischen Garten Dresden in vier Gewächshäusern über 10.000 Pflanzenarten aus aller Welt, zum Sehen, riechen, anfassen und manchmal sogar hören! Das perfekte Ziel für einen Ausflug mit dem Kind oder gar für eine Schulklasse, die das in Bio gelernte hautnah erleben möchte.

Der botanische Garten Dresden hat für jeden Etwas zu bieten. Ob Groß, ob Klein, ob Eltern, Kinder, Schüler oder Studenten.

Er wird von der Universität Dresden betrieben und betreut und steht daher besonders Studierenden von Botanik und Bionik offen, aber auch Schulklassen oder Kindergartengruppen sind herzlich eingeladen. Das Angebot ist auf den sächsischen Lehrplan abgestimmt, wer als Lehrer also seinen Biounterricht mit etwas Praxis aufpeppen möchte, ist im botanischen Garten sicherlich nicht verkehrt.

Seit 1815 besteht der botanische Garten in der Nähe des Großen Gartens im Zentrum von Dresden und bietet Pflanzen aus aller Welt ein Zuhause.

 

  

Jede Klimazone ist in den vier Gewächshäusern des botanischen Gartens vertreten, von heißen Tropen über den Regenwald hin zu gemäßigtem Klima.

Die bemerkenswertesten Attraktionen des botanischen Gartens sind sicherlich die Victoria, eine Riesenseerose, deren Blätter ein kleines Kind ohne Probleme auf dem Wasser tragen können. Aber auch Pflanzen mit verrückt klingenden Namen wie der Leberwurstbaum sind vertreten und bieten viel zu entdecken.

Und wem Blüten und Pflanzen zu öde für einen Ausflug mit seinen Kindern sind, der kann sich im botanischen Garten Dresden auf die Suche nach den Tieren machen, die sich überall verstecken.

Der botanische Garten hat die zutraulichsten Eichhörnchen ganz Dresdens! Und wenn das Kindlein ganz still hält, trauen sich sogar die Spatzen die Brotkrümel aus der offenen Hand zu picken. Und wer mit seinen Kleinen ganz besonders achtsam und vorsichtig ist, der findet vielleicht sogar einen Fuchs im botanischen Garten Dresden.

Führungen und Ausflüge mit Kindern, Schülern und Studenten

Der botanische Garten Dresden und die Universität geben sich die größte Mühe hier für alle etwas zu bieten. Besonders aber für Studierende und Schüler. So gibt es im botanischen Garten spezielle Führungen und für Schulklassen die Botanikschule!

Gruppenführungen können ab 12 Personen gebucht werden und kosten 1,50€ pro Person und 0,50€ Ermäßigt.

In der Botanikschule können Lehrer eine 90 bis 120 minütige Führung buchen mit einem auf ihren Unterrichtsstoff abgestimmten Thema. Die Schüler werden die frische Luft zur Abwechslung zum engen Klassenzimmer begrüßen und sehen hautnah wovon im Lehrbuch die Rede ist. Das Angebot an vorbereiteten Führungen im botanischen Garten Dresden ist so groß, dass wir hier lieber direkt verlinken!

Hier gehts zur Botanikschule!

Aber auch Nicht-Lehrer können fündig im botanischen Garten fündig werden. Für Ausflüge mit Kindern gibt es ein ganz eigenes Programm, dass, wenn auch nicht so umfassend, viele spannende und lehrreiche Momente verspricht.

Hier gehts zu den Kinderführungen!

Und Wo? – Botanischer Garten im Zentrum von Dresden

Der botanische Garten Dresden liegt nahe am Stadtzentrum direkt neben dem Großen Garten.

Parkplätze gibt es dort leider keine, daher wird die Anfahrt per Fahrrad oder Straßenbahn empfohlen. Die nächste Haltestelle zum botanischen Garten ist der „Straßburger Platz“ wo die Straßenbahnlinien 1, 2, 4, 10, 12 und 13 verkehren.

Von der Haltestelle aus sind es noch etwa fünf Minuten Fußweg vorbei an der gläsernen Manufaktur von Volkswagen.
[mapsmarker marker=“3″]

Besonderheiten – fast ganz barrierefrei

Sowohl der Weg zum als auch die Hauptpfade durch den Botanischen Garten Dresden sind komplett barrierefrei. Einzig die Gewächshäuser können Probleme bereiten, da ihre Türen sehr schwer und massiv und die Wege innen oft sehr schmal sind.

Achtung: Hunde sind nur erwünscht, solange sie auf dem Arm gehalten werden. Sie sollen die Ruhe der Tiere und Besucher nicht stören und die sorgsam gepflegten Pflanzen in ihren empfindlichen Ökosystemen nicht beeinträchtigen.

Wann und Wieviel? – ganzjährige Pflanzenpracht

Der botanische Garten Dresden hat ganzjährig geöffnet. Von April bis September und von 8:00 bis 18:00 Uhr steht der Eintritt jedem Interessierten frei! Von Oktober bis März öffnet der botanische Garten jedoch nur von 10:00 bis 15:30 Uhr.

Ebenfalls an Sonn- und Feiertagen hat der botanische Garten geöffnet.

Auch wenn der Eintritt frei ist, so sind doch stets Spenden willkommen. Dafür vorgesehene Boxen hängen an den Eingängen.

Toornito – Professor Natur und die Bionik

Toornito spricht:

ausfluege mit kindern - toornito

Sonnige Grüße, liebe Eltern und Kinder! Hier ist wieder euer Toornito!

Wisst ihr wer die schlauste Person im Universum ist? Haha, nein, nicht ich. Leider auch nicht euer Papa oder Mama. Wobei die schon sehr schlau sind. Immerhin wissen die wie man Schokolade auf Plätzchen macht! Wenn ich das versuche, hab ich hinterher einen sehr leckeren, schokolierten Tisch und leere Teigkringel.

Aber wer ist jetzt die schlauste Person des Universums: Natürlich Professor Natur! Manche nennen sie auch gerne „Gott“, aber ich glaube sie mögen das nicht so gerne.

Wenn ihr wissen wollt wie schlau Professor Natur wirklich ist, dann müsst ihr nur einmal hinaus in den Park oder den Wald gehen und euch umsehen. Was man dort nicht alles für Wunderwerke der Biotechnik entdecken kann! Blüten, die selbstständig der Sonne folgen. Blätter, die aus Sonnenlicht Energie gewinnen. Seidenfasern, die mehr Gewicht tragen können, als Baustahl.

Oder schaut euch nur eure Beine an! Millionen Jahre an Forschung und Entwicklung sind da hinein geflossen, um die Knochen in euren Beinen so hart zu machen, dass sie euer Gewicht selbst beim Toben und Springen aushalten, aber dennoch so biegsam zu behalten, dass sie nicht brechen, wenn ihr einmal hinfallt. Und dazu sind sie noch unglaublich leicht!

Professor Natur ist so schlau, dass sie aus fast nichts die wunderbarsten Wunderwerke bauen können! Und ihr Erdlinge seid auch so klug, dass ihr euch alles genau anguckt und nachbaut. Ihr habt sogar Studiengänge, die nur dazu da sind Professor Naturs Wunderwerke zu studieren und zu verstehen. Sie nennen sich Bionik. Echt clever.

Ihr habt doch zum Beispiel bestimmt Klettverschlüsse an euren Jacken oder Schuhen, oder? Die hat ein gewisser Georges de Mestral, ein Schweizer Ingenieur und vermutlich einer der ersten Bioniker, entwickelt. Er kam auf die Idee als er mit seinem Hund spazieren war und sich eine Klette in seinem Fell verfangen hatte. Daher der Name „Klettverschluss“. Und Professor Natur hat das schon vor tausend Jahren erdacht! Wenn ihr mich fragt gibt es niemand schlaueren im ganzen Universum.

Es lohnt sich also von Professor Natur zu lernen! Drum geh ich nun auch raus in den Wald und such nach tollen Ideen und neuen Ausflügen. Habt ihr Lust? Dann sehen wir uns dort! 🙂

Zu Abenteuer, Spaß und Spiel!

Toornito out

P.s.: Hat es Gefallen?

Gefällt euch Toornitos Ausflüge mit Kindern und für Eltern? Habt ihr Vorschläge, wo es als nächstes hin gehen soll? Oder habt ihr Ergänzungen zu alten Ausflugszielen? Dann hinterlasst uns und Toornito doch einen kleinen Kommentar. Er freut sich immer über Post!

Und vielleicht wollt ihr auch einen Blick auf Toornitos andere Abenteuer werfen?

Wie wäre es mit der Technischen Sammlung in Dresden?
Das größte Technik-Museum der Stadt mit Exponaten quer durch die Entwicklungsgeschichte. Über 6 Stockwerke gibt es spannendes aus Akustik, Optik, Animation, Funk und Fernsehen und sogar Computern zu entdecken. Kindergerecht aufbereitet.

Oder wie wäre es mit der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen?
Dem Schaufenster in die Elektromobilität. Volkswagen öffnet täglich seine Pforten allen Interessierten und bietet stündliche Führungen, auch und besonders für Kinder und Kindergruppen.

Bis zum nächsten Ausflug mit Kindern!
Das Toornito-Team

0 Kommentare zu “Der Botanische Garten in Dresden

Kommentar verfassen